Weinanbaugebiet Carnuntum in Niederösterreich

Im Südosten Österreichs und von Wien, unmittelbar vor der slowakisch-ungarischen Grenze, liegt das Weinbaugebiet Carnuntum. Nach der römischen Eroberung kurz nach der Zeitenwende, entstanden auf diesem Gebiet eine militärische Festung am Donaulimes und eine 40.000 Einwohner zählende Stadt. Später von den Germanen zerstört, befindet sich heute hier eine der größten europäischen archäologischen Landschaften. Interessante Touren zu Fuß oder mit dem Fahrrad lassen sich durch einen Archäologie-Park mit vielen Zeugnissen der Geschichte unternehmen. Auch das Templerschloss in der sogenannten Ungarischen Pforte, verbunden mit einem Besuch der wunderschönen alten Stadt Hainburg, sind lohnende Ausflugsziele.

Bereits seit den Zeiten der Römer wurde auf den fruchtbaren Böden aus Sand, Lehm, Löss und Schotter erfolgreich Wein angebaut. Ein Zeuge hierfür ist der in diesem Gebiet befindliche älteste Weinstock Europas. Das günstige, im Sommer recht warme Klima zwischen Donau und dem Neusiedlersee, unterstützt eine hohe Reife der Trauben.

Trotz dieser günstigen Voraussetzungen, gehörte das Carnuntum lange Zeit nicht zu den herausragenden österreichischen Weinbaugebieten. Erst einer jungen Winzergeneration gelang es, einige der von den rund 900 Hektar großen Anbauflächen stammenden kraftvolle Weine an die nationale und internationale Spitze heranzuführen. Deren Anzahl wird von Jahr zu Jahr größer und damit wächst auch insgesamt das Interesse an der Region des Carnuntum.

Qualitativ an der Spitze der aufstrebenden Region stehen ohne Zweifel die üppigen Rotweinsorten Blaufränkisch, Zweigelt und St. Laurent. Sie reifen vor allem am Südhang des Spitzerberges bei Prellenkirchen und in dem Gebiet zwischen Höflein, Arbesthal und Göttlesbrunn. Die prozentual verbreitetste Rebsorte ist allerdings nach wie vor der Veltliner, der auf rund einem Drittel der Anbaufläche reift. Die bisher besten Ergebnisse beim Weißwein wurden von einem Chardonnay erzielt.

Eine Besonderheit des Weinanbaugebietes Carnuntum ist ein seit 1988 gekelterter Jungwein, der Primus Carnuntum. Dieser frische und fruchtige Weißwein aus der Rebsorte Veltliner, garantiert als Kabinettwein einen hohen Qualitätsstandard.

Wer sich ausführlicher über die Weinbauzentren im Carnuntum informieren möchte, dem ist ein Besuch des Weinlehrpfades, des Weinbaumuseums und der Kellergasse von Prellenkirchen zu empfehlen. Noch besser - einfach auch mal ein Tröpfchen probieren!

Suchfunktion

Benutzerdefinierte Suche
"));