Der Welschriesling

Der Welschriesling ist nicht verwandt mit dem weißen oder deutschen Riesling, auch wenn man hinsichtlich des Geschmacks eine Verwandtschaft vermuten könnte. Auch reift der Welschriesling ähnlich spät wie der Riesling. Das Wort "welsch" bedeutet "fremd" und weist auf die Andersartigkeit hin. Mehr über den Welschriesling

Weißer Burgunder

Der Geschmack und das Bukett des weißen Burgunder hängt maßgeblich von seinem europäischen Anbaugebiet und vom Klima ab. Die weiße Rebsorte, die sehr anfällig für Klimaschwankungen ist, kennt und liebt man seit dem 14. Jahrhundert. Anbaugebiete sind überwiegend Frankreich, Deutschland, Österreich sowie Italien und Gebiete in der Schweiz. Mehr Informationen über den weißen Burgunder

Der grüne Veltliner

Der Grüne Veltliner aus dem Burgenland ist nicht nur bei den Burgenländern selbst ein begehrter Tropfen, sondern wird weltweit von Weinliebhabern aufgrund seiner fruchtigen und dennoch würzigen Note sehr geschätzt. Der Grüne Veltliner ist ein klassischer trockener Weißwein, welcher auf dem Gaumen eine fruchtige Note entwickelt. Mehr über den grünen Veltliner

Der Chardonnay

Der Chardonnay gehört zu den Weißweinen, die in der ganzen Welt bekannt und verbreitet sind. Den Chardonnay kennt man in der ganzen Welt, er zählt zu den erlesenen und ausgesuchten Weißweinsorten. Die Geschichte der Herkunft des Chardonnays besagt, das er von den Kreuzrittern nach Frankreich gebracht wurde, wo er dann von den Benediktinern in Burgund angebaut wurde. Der Chardonnay

Sauvignon Blanc

Eine der köstlichsten Weißwein-Rebsorten, die ursprünglich aus Frankreich stammt, aber auch in Südamerika, Italien, Deutschland, den USA oder im österreichischen Burgenland, nahe der Grenze zu Ungarn, angebaut wird, ist der Sauvignon Blanc.
Mehr über den Sauvignon Blanc lesen

Der Steirische Junker

Der Steirische Junker ist ein Jungwein aus der österreichischen Steiermark, der sowohl als bekannteste als auch beliebteste Jungweinmarke Österreichs gilt.
Zudem ist der Junker eine eigenständige, geschützte Weinmarke. Der Lizenzgeber ist die Marktgemeinschaft Steirischer Wein.
Der Steirische Junker

Der Schilcher Wein

Beim Schilcher Wein handelt es sich um eine alkoholische Spezialität aus der Steiermark, hier speziell aus der Weststeiermark, wo dieser Wein auf einer Anbaufläche von rund 400 ha ausschließlich angebaut wird und entsprechenden Gebietsschutz genießt. Gekeltert wird der Schilcher Wein ausschließlich aus der Rebsorte Blauer Wildbacher. Mehr über den Schilcher

Suchfunktion

Benutzerdefinierte Suche
"));